--- ONLINE-AUKTION 2017 --- startet am Sa. 18. November 2017 um 6 Uhr

Bietregeln

Grundregeln

  • Das höchste Gebot bekommt den Zuschlag zu einem Artikel.
  • Wenn mehrere Stück des selben Artikel versteigert werden, bekommt jeweils das nächst höchste Gebot den Zuschlag, bis alle Artikel einen Zuschlag haben.
  • Ein neues Gebot muss mindestens um den Bietschritt (10 € oder 100 €) höher sein als das aktuelle Höchstgebot.
  • Existieren mehrere gleich hohe Gebote, so bekommt das älteste den Zuschlag.
  • Ihr persönliches geheimes Höchstgebot entspricht dem Betrag den Sie maximal für die Ersteigerung des Artikels ausgeben möchten.
  • Ihr geheimes Höchstgebot kann jederzeit durch Sie erhöht werden, jedoch nicht gesenkt werden. Dies zählt wie ein neuerliches Gebot und kann daher zur Erhöhung des aktuellen Gebotes führen.
  • Die Anzahl der Artikel für die Sie das Gebot abgeben, kann bei einer Erhöhung Ihres Gebots geändert werden.
  • Das durch Sie abgegebene Gebot ist jeweils ein persönliches, geheimes und aktuelles Gebot.

Diese Beispiele sollen Ihnen die Funktionsweise der Bieterlogik im Detail illustrieren. Beachten Sie, dass die automatische Bieterlogik immer versucht für Sie den Artikel zum günstigst möglichen Preis zu ersteigern. Limitiert werden Ihre Gebote durch Ihr geheimes Höchstgebot und der Anzahl der Artikeln, die Sie ersteigern möchten.

Beispiel 1: Gebote unter dem Mindestpreis

Artikel: Verkaufspreis € 458,- (Zuschlag ab €229,-), 5 Stück
Thomas bietet € 200,- für drei Stück des Artikels.

Thomas bekommt keinen Zuschlag, da sein Gebot unter dem erforderlichen Mindestpreis liegt.


Beispiel 2: Gebot über Zuschlagspreis

Artikel: Verkaufspreis € 458,- (Zuschlag ab €229,-), 5 Stück
Thomas bietet € 280,- auf drei Stück und bekommt sie zugesprochen. Das aktuelle Höchstgebot ist der Zuschlagspreis (€ 229,-) und sein geheimes Höchstgebot beträgt € 280,-.

Armin bietet nun € 300,- auf zwei Stück und bekommt sie zugesprochen. Es werden die zwei Stück ohne Gebot gewählt, da die Bietlogik immer versucht das niedrigste Angebot zu überbieten.

Nun kommt ein weiterer Bieter "Manfred" ins Spiel und bietet € 290 auf 1 Stück. Durch sein Gebot überbietet er Thomas und bekommt 1 Stück. Gleichzeitig setzt er das neue Höchstgebot auf € 290. Durch sein Gebot hat Thomas ein Stück verloren und die Gebote von Manfred und Armin wurden auf 290 erhöht, da sie das Gebot von Thomas um einen Bietschritt überbieten müssen.


Beispiel 3: Überbieten von eigenen Geboten

Artikel: Verkaufspreis € 458,- (Zuschlag ab €229,-), 5 Stück
Thomas bietet € 250,- auf fünf Stück und bekommt sie zugesprochen. Das aktuelle Höchstgebot ist der Zuschlagspreis (€ 229,-) und sein geheimes Höchstgebot beträgt € 250,-.

Thomas überbietet nun sein selbst abgegebenes Gebot mit einem Gebot von € 300 auf fünf Stück.

Das aktuelle Höchstgebot bleibt auf € 229,- aber sein geheimes Höchstgebot erhöht sich auf € 300,-


Beispiel 4: Erhöhung der Gebote

Artikel: Verkaufspreis € 458,- (Zuschlag ab €229,-), 5 Stück
Thomas bietet € 250,- auf drei Stück und bekommt sie zugesprochen. Das aktuelle Höchstgebot ist der Zuschlagspreis (€ 229,-) und sein geheimes Höchstgebot beträgt € 250,-.

Armin bietet nun € 241,- auf zwei Stück und darauf bietet Manfred € 240,- auch auf zwei Stück.

Manfred ist aus dem Rennen, da er mit € 240,- das niedrigste Gebot hatte.
Die anderen Gebote müssen das letzte Gebot um einen Bietschritt überbieten, um Höchstbieter zu bleiben. Daher erhöhen sich die Gebote von Thomas auf € 250,-. Bei den Geboten von Armin ist eine Erhöhung nur bis zu seinem geheimen Höchstgebot möglich, daher stehen seine Gebote bei € 241,-.

In diesem Fall muss Thomas mehr bezahlen als Armin, obwohl er sein Gebot früher abgegeben hat.
Dafür ist er aber mit seinen Geboten auf 3 Stück Höchstbieter geblieben.